Bauablauf bei Badeteichen

Bauablauf bei Badeteichen

Nachfolgend einige wichtige Punkte zum Bauablauf eines Naturbade oder Gartenteiches.

  1.  Der Aushub wird mit einem Bagger ausgeführt.  Je exakter der Aushub um so weniger Planierarbeiten.
  2.  Je nach Bodenbeschaffenheit wird ein Sandbett eingebaut.
  3. Das Filter-Vlies wird auf das Sandbett als Schutzlage verlegt und fixiert.
  4.  Die Folie / Membrane  wird passgenau und möglichst ohne Falten verlegt und wasserdicht verschweißt.
  5.  Bei Betonbecken wird eine, dem Folienmaterial entsprechend beschichtete Winkel-Leiste befestigt, an der die Folie angeschweißt wird.
  6.  Die Abgrenzung zum Regenerationsbereich kann mit speziellen Sandsäcken, mit Natursteinen oder mit Holz gebaut werden.
  7.  Pflanzsubstrat, Kies und Steine werden schichtweise an den geplanten Pflanzstellen eingebaut.
  8.  Der Teichrand muss abgedeckt und befestigt werden, damit er für die Teichpflege begehbar und die Folie geschützt ist.
  9.  Der Teichrand muss so gebaut werden, dass kein Oberflächenwasser in den Teich läuft.
  10.  Während der vorsichtigen Befüllung erfolgt die Bepflanzung der Regenerationsbereiche.
  11.  Die Pflanzen werden sorgfältig in Gruppen gesetzt.
  12.  Auf Unterwasserbepflanzung wird großer Wert gelegt.
  13. Stege sollen nicht mit Holzschutzmitteln behandelt werden