Pflegetipps für Teiche

  • Frisch aufgefüllte Teiche werden durch im Wasser befindliche Nährstoffe oft sehr grün von Schwebealgen – keinesfalls das Wasser wechseln oder Chemie verwenden – abwarten, bis die höheren Pflanzen als Nährstoffkonkurrenten Phosphat, Nitrat etc. verbraucht haben
  • In der ersten Badesaison NICHT hineinspringen – 2 bis 3 Wochen nach dem Auffüllen nicht baden – Nutzen Sie den Teich vorsichtig, sonst werden Pflanzen ausgeschwemmt und Nährstoffe gelangen ins Wasser.
  • Keinesfalls Fische einsetzen – treten solche auf (z.B. von Wildenten eingeschleppt), einen Hecht mit 20 – 30 cm – oder eine Regenbogenforelle einsetzen, später herausfischen.
  • Beachten Sie die Entwicklung der Schnecken – sind keine vorhanden, sollten sie nachbesetzt werden.
  • Beachten Sie die Entwicklung des Zooplanktons (Wasserflöhe…) – ist kein Plankton sichtbar und das Wasser trüb, setzen Sie Plankton nach.
  • Fischen Sie nach Stürmen oder bei viel Blatt – oder Blüteneinfall mit einem Netz ab – entfernen Sie ca. 1x im Monat abgestorbene Pflanzenteile.
  • Bei Wetterveränderungen tritt oft Trübung des Wassers ein, ebenso bei großer Hitze, im Herbst etc. Das Wasser ist trotzdem in Ordnung. Es sind keine Maßnahmen zu ergreifen.
  • Im Frühling Teich (Pflanzenteile, Laub, etc.) säubern – ev. Schlamm absaugen – diese Maßnahme sollte jährlich mindestens 1 x durchgeführt werden.
  • Immer wieder grüne Fadenalgen mit rauem Holzstab aufwickeln und entfernen -im Frühling tritt meist starke Algenbildung auf – mit Kescher oder Netz abfischen, abwarten bis sie von selbst wieder verschwinden oder biologisch einwandfreie Mittel gegen Algen einsetzten. Diese sind bei uns erhältlich.
  • Unterwasserpflanzen im Spätsommer oder Herbst um ca. 50 % zurückschneiden – mit Sichel, Schere.
  • Pflanzen, die stark wuchern, auslichten.
  • Im Herbst alles was von Pflanzen ins Wasser fällt und braun wird, abschneiden – den Winter über alle Pflanzen (Rohrkolben, Iris, Binsen, etc.), die stehen bleiben, belassen, sie sorgen für Luft-Gasaustausch durch die Eisdecke.
  • Bei Laubfall im Herbst Netz über den Teich spannen!
  • Betonrand im Frühling kontrollieren, teilweise brechen kleine Stücke heraus, die sollen nachgebessert werden – Risse spielen keine Rolle.
  • Im Frühjahr im Randbereich abgerutschte Kiesbereiche nachfüllen.